Die erste Clubanlage


Für die erste Clubanlage hatten wir natürlich viele Wünsche, aber nur eine kleine Platte von etwa 1 mal 2 Metern. Wir entschlossen uns nach langer, inzwischen schon legendärer, Diskussion zu dem klassischen Modelleisenbahnthema schlechthin :

Einer Gebirgslandschaft mit romantischer Kleinstadt mit Bahnhof, Tunnel, einer niedlichen Nebenstrecke über den Berg, die einen Haltepunkt auf der Anhöhe hat, und natürlich einem Bergbauernhof. Die Bergstrecke sollte als Brücke Teile der Stadt und der Gleise auf der unteren Ebene überspannen.

All das war natürlich viel zu viel, als daß es auf solch einer kleinen Platte realistisch angeordnet werden könnte. Außerdem machten wir im Laufe der Zeit weitere beliebte Fehler, die wohl den meisten Modelleisenbahnern bekannt sind, die ihnen aber trotzdem immer wieder unterlaufen.

Wir statteten die Anlage auch mit einigen kleinen selbstgebauten elektronischen Spielereien aus, etwa einem Bahnübergang mit blinkenden Warnlampen und einem automatischem Zughalt im Tunnel.

Die Anlage sah recht niedlich und teilweise sogar natürlich aus. Sie ließ sich auch befahren, ohne daß es zu ständigen Entgleisungen kam. Aber eines Tages waren wir soweit, daß die Platte im Wesentlichen fertig war. - Ganz fertig ist eine Modellbahnplatte ja nie, es gibt immer Etwas auszubessern, zu reparieren, Kleinigkeiten zu verbessern, usw.. Nur - diese Tätigkeiten konnten höchsten von zwei Mitgliedern gleichzeitig durchgeführt werden, sonst behinderten sie einander. Hier rächte sich nun der größte Fehler der Anlage: Sie war nicht auf eine Erweiterung ausgerichtet.

Der Umbau auf eine Erweiterungsmöglichkeit hätte viel Arbeit bereitet, ohne die anderen beliebten Fehler zu beseitigen. Daher entschlossen wir uns, die erste Anlage nur noch auszubessern und funktionstüchtig zu halten.

Die anderen Clubmitglieder wollten inzwischen mit einem neuen, besseren, erweiterbaren Projekt beginnen: Der Modulbauweise.


Nun schwand unser Interesse an der alten Anlage recht schnell, außerdem hatten wir jetzt ein Platzproblem. Deshalb haben sie inzwischen abgerissen und heute gibt es nur noch die Erinnerung und ein paar Fotos von der ersten Clubanlage.
(Sobald sie Digitalisiert sind werdet Ihr sie zu gesicht bekommen)