Die Modulbauweise


Nachdem wir die erste Clubanlage weitgehend fertiggestellt hatten und nur noch wenige Mitglieder gleichzeitig an ihr basteln konnten, begannen wir über ein neues Projekt nachzudenken. Wir entschlossen uns, die Anlage in Modulbauweise, also in kleinen, beliebig kombinierbaren Einheiten zu errichten. Die einzelnen Module waren 0,5 m * 1,0 m groß.

                                

Die gleiche Norm verwendet auch die Modelleisenbahngruppe des HdJ, sodaß die Möglichkeit gegeben ist, die Platten zu kombinieren.

Nun war es möglich, mit mehreren gleichzeitig zu basteln, ohne daß wir einander im Weg standen. Allerdings hatten die Module einige Nachteile. Der entscheidende war, daß wir nun wieder alleine bauten und nicht, wie bei der Gründung des MCHV gedacht, gemeinsam an den Anlagen bauten. Die Modulbauweise hat sich aber für die Modelleisenbahngruppe des HdJ als sehr günstig erwiesen. Die bereits begonnen Module wurden dort weitergebaut. Wir entschlossen uns wieder zu einem neuen Projekt : Der neuen Zentralplatte.