Die Mehrspurenplatte


Die Mehrspurenplatte ist sicherlich die ungewöhnlichste von unseren Modellbahnanlagen. Denn hier sind die unterschiedlichsten Maßstäbe auf einer Platte vereint.
Die Idee zu dieser Anlage entstand bei verschiedenen Ausstellungen. Wir wurden immer wieder gefragt, welche Spurweite das denn wäre, oder welche die beste Spurgröße sei. Da es keine universelle perfekte Spurweite gibt, wollten wir die Möglichkeit haben, die Vorteile der verschiedenen Systeme anschaulich zu demonstrieren - indem wir sie alle auf einer Platte vereinigen.
Zuerst war nur an ein einfaches Nebeneinander der Gleise auf grünem Grund gedacht. Aber es sollte auch etwas fahren können, also mußten es Gleisovale sein. Das bedeutete zwar den Abschied vom Anspruch alle gängigen Systeme zu zeigen, aber dafür mit ständigem Fahrbetrieb. Auch hier wollten wir eigentlich nur das nackte Gleis präsentieren.

Zu unserer eigenen Überraschung sieht das Nebeneinander von verschiedenen Größen sehr gut aus, weshalb wir die Platte dann auch landschaftlich gestalteten. Das Ganze macht jetzt einen sehr ansprechenden Eindruck.
Hier ist es natürlich von Vorteil, daß es fast alle Modellbauer mit den Maßstäben oft nicht so genau nehmen, außerdem gibt es ja auch in der Natur Bäume sehr unterschiedlicher Größe.

Inzwischen ist die Platte voll einsatzfähig. Wir haben damit jetzt die Möglichkeit, im direkten Vergleich die Vorzüge von Spur HO im 2- und 3- Leitersystem (Märklin), jeweils mit zwei unterschiedlichen Gleistypen, sowie Spur N und Spur Z auf einer Platte zu erläutern. Ein LGB-Gleisstück mit Lok können wir auch zeigen, allerdings nicht direkt auf der Platte. Entschuldigen möchten wir uns auf diesem Wege bei allen TT-Bahnern, daß "ihre" Spurgröße der Platzbeschränkung zum Opfer gefallen ist.
Vielleicht gibt es ja irgendwann mal eine Mehrspurenplatte 2, wo dann neben TT auch die anderen "Exoten", wie Schmalspuren, Feld- und Zahnradbahnen gezeigt werden.

Leider hat diese Platte eine Kellerüberschwemmung nicht überlebt, da sie genau unter dem Fenster stand in welches das Wasser lief. Aus diesem Grund mußten wir sie leider entsorgen.