Ein Traum wird wahr, im Dezember 2009 bekamen wir 2 Kellerräume für uns alleine und so können wir nun den langehegten Traum einer großen, festeingebauten Anlage verwirklichen. Anfang 2010 gings los mit dem Umzug und der Planung, naheres folgt......

Januar 2010 :

Der kleine Raum wurde von uns als neue Werkstatt eingerichtet und unser Materiall und Werkzeug aus dem alten Keller in unsere neuen Räume geschafft.

                                                          

Februar 2010:

Die Werkstatt ist fertig und der Große Raum wird von letzten Regalen befreit und leergeräumt.

                                         

März 2010:

Erste Bauliche Maßnahme ist das herausschlagen von 3 Ziegeln in der Trennwand für unseren Schattenbahnhof, der Einkauf für das Grundgestell und noch zu verlegende Steckdosen wird geplant und angebaut.

                                     


April 2010:

Der Aufbau der Anlage beginnt mit dem ersten Teilstück unseres Schattenbahnhofes und der Frage wie Steil der Anstieg nachher velaufen darf.

                     


Mai 2010:

Das Unterstück für die Kehrschleife und den Anstieg auf die 0 Ebene

                            


Juni 2010:

Wir haben hoffendlich den richtigen anstiegswinkel berechnet und unsere Auffahrt aus dem Schattenbahnhof auf Ebene 0 richtig angelegt, beim nächsten mal testen wir ihn mit Lok und Waagen.

   



Oktober 2010:


Nach unserer Sommerpause frisch ans Werk. Wir haben angefangen Testweise Schienen zu verlegen um zu Testen ob unsere Steigungen nicht zu Steil sind. Ausserdem sind die ersten Träger für die Ebene 0 angebracht worden.



  

November 2010:

Nach ein paar Diskussionen über die Radien und die mögliche Steigung haben wir begonnen die Schienen fest zu verlegen und den Verlauf der Schnellstrecke festzulegen.Ausserdem haben wir angefangen den Mittelsteg zu bauen.



Dezember 2010:

Der Schattenbahnhof ist geschafft, Gleise und Weichen sind verschraubt. Der Mittelsteg steht und wir können im Januar mit der Nebenbahn beginnen.



Januar - März 2011:

Den Schattenbahnhof haben wir eine Ausfahrt verpasst und sind dabei die Elektronik für die Zugerkennung einzubauen. Des weiteren haben wir auf dem Mittelteil
einen Bahndamm angelegt, der Später in die Bergregion weitergeführt wird.